Zum Inhalt springen

Weswegen der TESLA Cybertruck so nicht in Serie gehen wird!

Zugegeben – wir alle lieben die PR-Taktiken von TESLA. Die einen, weil sie von dem überzeugt sind, was Elon Musk auf die große Bühne der Automobilwelt bringt, die anderen, weil es es immer genug Anlass gibt um sich an den großen Sprüchen des Visionärs Elon Musk zu reiben.

Der Cybertruck – eine PR-SHOW

Mittlerweile gibt es mehr als 170.000 Vorbestellungen für den Tesla Cybertruck. Merkwürdigerweise verlangt TESLA dieses Mal nur 100 €. Aber gut, bei 200.000 Bestellungen die es in Kürze geben wird, sind auch das 20.000.000 Euro/Doller/whatever die man sich zinslos vom möglichen zukünftigen Kunden „leiht“. Das hat bislang kein anderer Automobil-Hersteller geschafft.

Im Falle des Cybertruck minimiert Tesla die Anzahlung um den Faktor 10. Das, äh, erstaunt. Liegt es daran, weil man, sobald man die Serien-Variante vorstellt, mit einer massiven Stornierungswelle rechnet?

Teslas Cybertruck wird nie in Serie gehen

Klar ist, Stand heute, der Teslas Cybertruck kann und wird nicht in Serie gehen. Schaut man von banalen Dingen wie den nicht vorhandenen Scheibenwischern ab ( ja sicher, it never raisn in southern california…), so können weder die Scheinwerfer an der Front, noch die Rückleuchten die derzeit aktuellen Homologationsrichtlinien erreichen. Von den Horror-Windgeräuschen der scharfen Karosseriekanten will man gar nicht erst sprechen. Im Innenraum wird man viele Störgeräusche noch per Gegenschallsystem eliminieren können, aber wie soll sich der Cybertruck außen anhören? Wie ein Side-by-Side Kühlschrank auf der Autobahn?

Tesla steht nicht über den Gesetzen der Physik

Ein Side-by-Side Edelstahl-Kühlschrank mit patentierter Fettfingerfrei-Technologie ist in jeder Küche ein Hingucker. Das meine ich ganz ehrlich. Auch der Autor ist dieser Versuchung bereits erlegen. der Unterschied zu einem 3-Tonnen „Cybertruck“ liegt jedoch auf der Hand. Während der Kühlschrank in der eigenen Küche nur einer überschaubaren Anzahl von Unfällen ausgesetzt sein kann, bestehen für die Zulassung von Kraftfahrzeugen ein paar ganz sinnvolle Vorschriften. Viele davon zielen auf die Minimierung der Folgen von ungewollten Unfällen. Und es gilt der Grundsatz des Partnerschutzes. Der Tesla Cybertruck dürfte in seiner aktuellen Gestaltung genau das Gegenteil dessen sein, was die Erfinder des Themas „Fußgängerschutz“ so im Sinne hatten. Beim Cybertruck dürfte das Ziel eines schnellen Todes eine höhere Priorität gehabt haben. Das schnelle köpfen eines Fußgängers erscheint bei der aktuellen Gestaltung des Fahrzeuges eine Möglichkeit zur Reduzierung der Folgekosten einer Heilbehandlung.

Wenn Hühner ein Ei legen, dann hat dieses Ei eine ganz besondere Form. Diese Form basiert auf vielerlei Vorteilen. An dieser Stelle möchte der Autor nicht über die Aufgabe des Darm, der Kloake und des Eileiters des Huhns philosophieren, oder gar daran denken, was dem Huhn passieren würde, wenn es Diamanten so groß wie Hühnereier legen müsste. Nein, verlegen wir uns kurz vom Hühnerei zum Wassertropfen – da bleibt der Darm außen vor. Auch ein Wassertropfen hat, im freien Fall, eine Form die einer Funktion folgt.

Model S, Model 3, Model X und auch Y – ergeben einen Sinn, wenn man das Hühnerei und den Wassertropfen im Hinterkopf behält. Denn es geht immer um die Minimierung von Widerständen. Teslas Cybertruck ist hier so vorteilhaft, wie ein Side-by-Side Kühlschrank im Hühnerstall.

Der Tesla Cybertruck ist ein Show-Highlight, aber keine Lösung für moderne Fragen der Mobilität.

Ich gönne Tesla die Show. Und ich gönne Tesla das Zinsfreie Darlehen seiner Fans. Ich gönne Tesla auch den Fame, den man mit einer SUV-Variante des De Lorean gerade einfährt. Aber – ich glaube Elon Musk kein Wort, wenn man uns erzählen will, er Cybertruck würde so, wie gezeigt, auf den Markt kommen.

Was im übrigen auch gut ist. Denn immer größere Batterien und immer größer werdende Fahrzeuge sind keine Lösung für die Fragen der Mobilität in der Zukunft. Der Weg von Tesla führt in die gleiche Falle, wie es der aktuelle Absatzboom von SUVs tut.

Wo bleiben die echten Visionen von Elon Musk? Elon – hast du schon fertig?

Published inBlog

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: